$dummy3value=3; PxAXPHP SPRUCHDESTAGES -->

Mittwoch, 31.12.2014

Rutscht gut in 2015

Liebe nicht mehr vorhandenen Leser, Besucher, Gäste, Interessierte und Freunde,

ich wünsche Euch einen guten und einen besonders gesunden Rutsch in das neue Jahr 2015.
Tut nichts, was ich nicht auch tun würde und bleibt weiterhin so geduldig wie bisher!

 Guten Rutsch!

Link zu Rutscht gut in 2015 · Sonstiges · [3]Meinung zu 'Rutscht gut in 2015' abgeben

Mittwoch, 10.10.2012

Es herbstelt

Es ist Herbst. So richtig mit Wind und Wetter und kalt und manchmal fast warm und mit dunkel und mit Laub. Eben Herbst.

Und ich merke, wie ich schon fast wieder in den Winterschlaf falle und es mir einigermaßen schwer fällt, die Sporttasche zu packen und meinen Körper in Bewegung zu versetzen. Der Kopf sagt zwar, daß es durchaus angebracht wäre. Nur der innere Schweinehund, dieser olle Lümmel, hat wirklich keine schlechten Argumente. Mein Schweinehund ist nämlich durchaus gerissen und kann wie ein Großer argumentieren. Beeindruckend.

Da ich mir aber schon rechtzeitig, weil ich eben ein genialer Vorausplaner bin, den Winterspeck angefressen habe, werde ich nun doch zum Sport gehen. Und das, obwohl mein Personal-Pig-Dog wirklich die besseren Argumente hatte.

Link zu Es herbstelt · Sonstiges · [2]Meinung zu 'Es herbstelt' abgeben

Mittwoch, 05.09.2012

Jetzt mal Tacheles gefragt

"Wie alt wart ihr damals, als ich in diesem Weblog am 03.05. 2002 meinen ersten Artikel veröffentlicht habe?"

Link zu Jetzt mal Tacheles gefragt · Sonstiges · [12]Meinung zu 'Jetzt mal Tacheles gefragt' abgeben

Freitag, 13.08.2010

Bitte kein Biber!

Bitte kein Biber

Link zu Bitte kein Biber! · Sonstiges · [0]Meinung zu 'Bitte kein Biber!' abgeben

Donnerstag, 01.04.2010

Die Leberwurst

Was Sie schon immer über Leberwurst wissen wollten oder sogar sollten:

Leberwurst ist eine streichfähige, teilweise auch schnittfeste Kochwurst, die aus Muskelfleisch, Speck, Leber und zum Teil auch anderen Innereien sowie verschiedenen Gewürzen wie z. B. Pfeffer, Zwiebel, Ingwer, Macis, Vanille, Majoran, Thymian oder auch Trüffeln, hergestellt wird.
Der Leberanteil beträgt zwischen 10 und ca. 30 %. Leberanteile über 35 % bewirken einen unerwünschten bitteren Geschmack.
Leberwurst enthält in der Regel Schweinefleisch und Schweineleber, selten wird Rindfleisch verarbeitet.

Kalbsleberwurst enthält zusätzlich einen Anteil von mindestens 10 % Kalbfleisch oder entsehntem "Jungrindfleisch". Was in der Regel heute nicht mehr enthalten ist, ist Kalbsleber.

Geflügelleberwurst enthält einen Anteil Geflügelfleisch und/oder Geflügelleber, teilweise auch andere Innereien.

Qualitativ hochwertige Sorten wie z. B. Delikatessleberwurst, Feine Leberwurst oder Kalbsleberwurst weisen einen besonders hohen Anteil an Muskeleiweiß (BEFFE) auf und enthalten außer Leber keine sonstigen Innereien.

Quelle: Wikipedia

Also immer brav auf die Begriffe Delikatessleberwurst, Feine Leberwurst oder Kalbsleberwurst beim Einkaufen achten.
Dann ist wenigstens weniger Mist drin verarbeitet.

Und merke: Kalbsleberwurst beinhaltet keine Kalbsleber!

Link zu Die Leberwurst · Sonstiges · [2]Meinung zu 'Die Leberwurst' abgeben

Mittwoch, 10.03.2010

Versionsverwaltung 2010

Als langjähriger Subversion-Nutzer (SVN) ist es natürlich schon etwas anderes, vom Denkansatz auf eine verteilte Versionsverwaltung zu wechseln. Aber warum nicht mal schlaulesen und die Sache testen?

Folgende Links sind mir dabei bisher besonders aufgefallen:

Nach der Lektüre vieler verschiedener Webseiten zu diesem Thema, werde ich wohl zuerst Mercurial vor Git in Betracht ziehen (hoffentlich stellt sich der Offline-Modus bei solch einem DVCS als so gut wie erhofft heraus). Plattformunabhängig und bereits in meiner momentanen IDE (NetBeans) integriert.

Hat zufällig noch irgendwer brauchbare und sinnvolle Links zu diesem Thema übrig?

Link zu Versionsverwaltung 2010 · Sonstiges · [0]Meinung zu 'Versionsverwaltung 2010' abgeben

Dienstag, 17.11.2009

I have a coffee-dream

Irgendwann werde ich so einen All-Inclusive-Kaffee-Vollautomaten mit blauer Beleuchtung, integrierter Kaffeemühle, gekühltem Milchbehälter, Biorhythmusanzeige, Milchschaummustererzeuger und Twitter-Client besitzen. Das weiß ich genau...

Link zu I have a coffee-dream · Sonstiges · [2]Meinung zu 'I have a coffee-dream' abgeben

Samstag, 26.09.2009

Visitenkarten braucht man, oder?

Zumindest könnte man zu diesem Schluss kommen, wenn man die Resonanz in der vielfältigen Blogosphäre zu der kostenlosen Visitenkarten-Aktion anschaut.
Leider gibt es ja nur von den wenigsten Teilnehmern Bilder von den bestellten Layouts zu sehen. Aber ich bin schon einigermaßen verwundert, wer alles glaubt, Visitenkarten zu benötigen. Kann es vielleicht sein, daß hier viele Teilnehmer einfach nur ein Kärtchen mit ihrer Domain drauf haben wollen? Zumindest ist das so mein Gefühl...

Ich bin ja immer neugierig und deshalb frage ich mich, welcher Berater oder welche Agentur die Firma zu dieser Aktion überredet hat. Oder kommt man als Firma da alleine drauf?

Was mir beim Betrachten der Produkte und der Webseite aufgefallen ist:

  • es gibt viele symolische Icons und Bilder der Produkte. Mir persönlich wären beispielhafte Ausdrucke und Arbeitsproben in Großaufnahme sehr viel lieber. Symbole sind nur gut, wenn es z.B. an die Erklärung der Falt- und Falztechniken geht. Aber man will sich als Besucher doch ein Bild des Endproduktes machen können...
  • es gibt Produkte in der Produktübersicht, die in der Detailseite keine bis kaum Informationen beinhalten. Da müssen Infos rein!
  • rechts am Seitenrand erscheinen immer wieder verschiedene Boxen mit Angeboten und Infos. IMHO ist die Vielfalt hier eher verwirrend als hilfreich.
  • Wo sind Vorlagen zum Downloaden für die jeweiligen Produkte? Ich habe mir einen Wolf für eine Visitenkarten-Vorlage gesucht. Leider nichts gefunden. Notfalls könnte man hier, wenn der Firma selbst das zu viel Arbeit ist, der Kundschaft einen kleinen Rabatt anbieten, wenn sie die Vorlagen zur Verfügung stellen. Damit könnte man schnell ein großes Archiv an Vorlagen anlegen (viele Betriebssysteme, viele Programme, viele verschiedene Formate) und hätte wenig Arbeit damit. Das wäre ein super Kundenservice!
  • Die Spezifikationen (Druckdaten) für die Visitenkarten sind zwar angegeben, aber für einen Laien wie mich irgendwie unvollständig. Vielleicht reicht das für Profis. Mir nicht unbedingt: 1 mm Randanschnitt, 57 mm x 87 mm inkl. Randanschnitt, Text- und Grafikobjekte mind. 4 mm Abstand zum Rand, alle Farben in CMYK (Farbmodell), 300 dpi
Was darf man machen (z.B. mehrfarbige Hintergründe)? Was nicht (z.B. Farbverläufe bis an den Rand?)? Welches Farbmodell beim Umwandeln/Speichern in CMYK (weshalb keines der Druckerei zum Download)?
  • Anscheinend sind mehrere Dateiformate zum Übertragen möglich. Ist ja im Prinzip eine schöne Sache und auch kundenfreundlich. Mir fehlt jedoch ein kleiner Leitfaden, welche Formate ideal wären, welches etwas weniger und welches bitte nicht geliefert werden soll. Man sollte hier IMHO die Laien etwas mehr an die Hand nehmen und dem Thema etwas näher bringen als es bisher getan wird. Dem Kunden sollte und könnte man mehr helfen. Es gibt zwar eine Auflistung von Datei-Erweiterungen, aber "alles kann, nichts muss" ist für einen Kunden zu ungenau. Mehr Beispiele, mehr Tutorials bitte.
  • was soll das mit den Free-SMS? Das passt so überhaupt nicht dazu, finde ich.
  • die Produkte erscheinen mir sehr gut von der angebotenen Leistung her. Auch die Ergebnisse scheinen sehr gut zu sein, wenn man den Blogs glauben darf. Ideal wäre es, wenn man sich noch ein Bild vom Endergebnis auf den jeweiligen Produktseiten machen könnte. Tipp!

Da habe ich ja, was mir jetzt erst auffällt, den Namen der Firma und der Webseite völlig vergessen zu erwähnen:

Link zu Visitenkarten braucht man, oder? · Sonstiges · [4]Meinung zu 'Visitenkarten braucht man, oder?' abgeben

Freitag, 21.08.2009

sudo führt zu Segmentation fault

Seltsamerweise führte bei meinem geliebten Ubuntu die Eingabe von "sudo" plötzlich zu einem extrem unentspannten und groben Segmentation Fehler (gerne auch SegFault o.Ä. genannt):

$ sudo -s
[sudo] password for pepino:
Segmentation fault

Gleicher Effekt sowohl in der Shell als auch unter Gnome (unter Gnome aber hauptsächlich in den Logfiles zu beobachten).
Nach einigem Überlegen, deutete alles auf die zuletzt vorgenommenen Änderungen, also Installation von CUPS hin. Zumindest war das mein Verdacht.
Google brachte dann folgenden Tipp zu Tage, der auch wirklich zum Erfolg bei mir bzw. meinem Ubuntu führte:

  1. Ubuntu im "Recovery-Modus" neu starten
  2. Dort dann "drop into root shell" aus dem Menü auswählen
  3. Mit dem Befehl "dpkg --purge libpam-smbpass" das problematische Paket entfernen

Jetzt konnte ich mich wieder problemlos einloggen und auch administrative Tätigkeiten wieder angehen.

Angeblich soll man vor einem erneuten Installieren von "libpam-smbpass" die Datei "/var/lib/samba/secrets.tdb" entfernen bzw. zumindest mal umbenennen, da diese Datei (im Zusammenhang mit CUPS) wohl einen Defekt haben soll bzw. kann.

Da ich das Paket aber (momentan) nicht benötige, habe ich das noch nicht getestet.

Link zu sudo führt zu Segmentation fault · Sonstiges · [0]Meinung zu 'sudo führt zu Segmentation fault' abgeben

Donnerstag, 25.06.2009

nur mal so niedergeschrieben, damit es gesagt wurde und später keiner meckern kann

Wetter ist angenehm - stop - Kontostand nicht - stop - vermisse manche Freunde - stop - sie mich anscheinend nicht - stop - Weblogs haben noch nie funktioniert - Over & out

Link zu nur mal so niedergeschrieben, damit es gesagt wurde und später keiner meckern kann · Sonstiges · [0]Meinung zu 'nur mal so niedergeschrieben, damit es gesagt wurde und später keiner meckern kann' abgeben


© Copyright 2002-2018 · Pepilog
Inhalt 
Startseite
Suche
Devotionalien

Kontakt
Impressum
Datenschutz

RSS 0.92

Comments 0.92
 
Suche
Beitrags-Suche
Kommentar-Suche

Meinungen
Seb (Jetzt mal Tacheles...)
Uwe (Konstruktion der ernsten...)
Ambrosia (Bild-Test)
Sebastian (Bild-Test)
Vicy (Bild-Test)
Roman (Rutscht gut in 2015)
BroG (echter Name von Sido)
denise (Rutscht gut in 2015)
Yasmine (Bild-Test)
Aconcagua (Sie sterben niemals aus)

 
Heute vor x Jahren...
18. Juni
2002 Walser-Freie-Zone
2002 Erdbeer-Time
2002 Richtig Sommer?
2002 RSS-Auto-Erkennung mit PHP
2002 PHP-Daddy als Weblogger
2003 night-flash
2003 gezwispalten
2003 Kleinweich gegen Dosenfleisch?
2003 JavaScript Powered PHP Debugging
2003 Sex im Hotel

 
Zahlenwerk
3020 Einträge (0.50 / Tag)
9556 Kommentare (1.60 / Tag)

... seit 03.05.2002 (16 Jahre 142 Tage)

Letzter Eintrag: 22.12.2016

bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis
blogoscoop

Letzte 25 Suchanfragen
jbo hamster
gedicht wetter
werft den purschen zu poden n -1