Spammer erledigen Anti-Spam-Startup

Blue Security setzt zum Streichen der Adressen seiner Kunden auf das so geannte Opt-Out-Verfahren. Dabei veranlasst der Empfänger einer unerwünschten Werbe-Mail selbst, dass seine Adresse von einer Spam-Liste gestrichen wird, ganz im Gegensatz zum Opt-in-Verfahren, bei dem man sich selbst auf einer Liste eintragen muss. Die dafür entwickelte Software Blue Frog läuft auf den Rechnern der Kunden und liefert dem Unternehmen Rückmeldung über erhaltenen Spam. Dabei verfolgten die israelischen Anti-Spammer einen zweistufigen Ansatz: Zunächst versuchten sie, den Spammer, den Betreiber der beworbenen Website und deren Internetprovider zu kontaktieren, um sie zum Akzeptieren der gesammelten Opt-Out-Listen zu bewegen. Führten die diplomatischen Schritte ins Leere, wurde ein Skript für die Blue-Frog-Software erstellt, das je eingehender Spam-Mail eine Opt-Out-Meldung an die beworbenen Websites verschickte.

[via: heise online]

Das bedeutet doch, daß die Spammer (bzw. deren beworbene Kunden) sehr wohl solche "Reaktionen" bemerken und somit diese Angriffe zur Folge hatten. Die Frage ist halt nur, wie groß und mächtig muß eine Community sein, damit die Spammer dauerhaft mehr damit zu tun haben, die Gegner zu bekämpfen, als "ihrem Kerngeschäft", dem Spamming nachgehen zu können?

Wer Werbemails erstellt oder verschickt,
oder erstellte und verschickte Werbe-Emails weiterverbreitet,
der wird mit Opt-Out-Anfragen nicht unter 1 Mail pro Werbenachricht bestraft!

    17.05.2006 · am späten Nachmittag · Dosenfleisch


 

3 Kommentare

  1.  Identicon von alp  alp schrieb am 19.05.2006 um 17:09 Uhr:

    Auf jedenfall wohl größer als die Summe aller Zombie-PCs da draussen.


  2.  Identicon von Pepino  Pepino schrieb am 19.05.2006 um 23:02 Uhr:

    Ein Anti-Spambot-Netzwerk... geheim im Untergrund werkeln und irgendwann erbarmungslos alle beworbenen Webseiten gleichzeitig aufrufen...


  3.  Identicon von alp  alp schrieb am 20.05.2006 um 17:17 Uhr:

    Welcome to Onion-Land



Kommentar hinzufügen

Alle Angaben sind freiwillig!
Aber falls etwas eingetragen wird, dann bitte sinnvolle (!) Werte.


  


SpamProtector (was?):

Drücke den ersten Wert:


HTML ist nicht erlaubt.
URLs werden automatisch umgewandelt.
 

 

Thematisch dazu passend:

  1. Anti Spam Day (0 Kommentare)
  2. SpamPal? (7 Kommentare)
  3. Arbeit durch Werbeemails nicht beeinträchtigt? (6 Kommentare)
  4. Wir kriegen Euch... (5 Kommentare)
  5. Spammer fressen Spammer (5 Kommentare)


© Copyright 2002-2020 · Pepilog
Inhalt 
Startseite
Suche
Devotionalien

Kontakt
Impressum
Datenschutz

RSS 0.92

Comments 0.92
 
Suche
Beitrags-Suche
Kommentar-Suche

Die letzten Beiträge
Konstruktion der ernsten Beziehung (3)
Rutscht gut in 2015 (3)
gedankenschwanger (3)
Sie sterben niemals aus (1)
The scent of wonderful beer (0)
time runs (0)
Es herbstelt (2)
Jetzt mal Tacheles gefragt (12)
Linkschleudern (0)
Die Dekade ist voll (5)

Meinungen
SANDY (Konstruktion der ernsten...)
City Immobilienmakler (Konstruktion der ernsten...)
Seb (Jetzt mal Tacheles...)
Uwe (Konstruktion der ernsten...)
Ambrosia (Bild-Test)
Sebastian (Bild-Test)
Vicy (Bild-Test)
Roman (Rutscht gut in 2015)
BroG (echter Name von Sido)
denise (Rutscht gut in 2015)

 
Heute vor x Jahren...
05. Juli
2002 Trouble-Makers
2002 zeitliche Google-Recherche
2002 Beitrags-Verfolgung
2009 Meine Top-10 der ähnlichen Google Seiten

 
Zahlenwerk
3020 Einträge (0.45 / Tag)
9558 Kommentare (1.44 / Tag)

... seit 03.05.2002 (18 Jahre 63 Tage)

Letzter Eintrag: 22.12.2016

bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis

Letzte 25 Suchanfragen
jbo hamster
gedicht wetter
werft den purschen zu poden n -1