Nachtgedanken

Man sieht sich, man versteht sich (wenn man sich sieht) und gut ist. Nicht mehr und nicht weniger. Sowas gibt es und das ist dann auch für diesen Fall ganz okay so. Man muss ja nicht immer mehr gemeinsam haben wollen als man eh durch gemeinsame Interessen hat. Nicht immer.
Manchmal wäre das zwar schön. Aber dann muss es sich ergeben. Das kann man nicht erzwingen. Die Chemie und die Situation muss passen. Wenn nicht, dann bleibt es beim gut kennen und sich gut verstehen.

Ab und zu braucht man allerdings einen richtig guten Freund. Dabei ist es egal, ob dieser männlich oder weiblich ist. Bei echten Freunden ist sowas nahezu unwichtig. Solche wahren Freunde machen Dir auch keine Vorwürfe (oder zumindest keine großen), wenn Du mal ein paar Tage/Wochen/Monate keine oder nur wenig Zeit hast. Richtige Freunde rechnen nicht auf. Zumindest nicht auf Heller und Pfennig. Die echten Freunde sagen Dir aber auch unpopuläre Dinge. Sie reden Dir nicht immer nur nach dem Mund oder über das Wetter. Die rücken Dir auch mal den Kopf gerade. Das übrigens besonders gerne.

Die echte Freundschaft kann man nicht erzwingen. Die ergibt sich auch nicht einfach so. Die verdient man sich. Die muss man sich verdienen. Die kostet. Viele Gefühle. Viele Gedanken. Dafür können Freunde ab und zu spüren, daß sie dringend gebraucht werden. 

Echte Freunde sind toll... vielleicht weil sie so selten sind!

    11.10.2011 · spät nachts · Grübel


 

1 Kommentar

  1.  Identicon von Luise  Luise schrieb am 27.02.2012 um 17:50 Uhr:

    Das sind sehr schöne Nachtgedanken. Und ich muss dir zustimmen, die wirkliche echten Freunde sind rar, aber dafür um so wichtiger.



Kommentar hinzufügen

Alle Angaben sind freiwillig!
Aber falls etwas eingetragen wird, dann bitte sinnvolle (!) Werte.


  


SpamProtector (was?):

Drücke den zweiten Wert:


HTML ist nicht erlaubt.
URLs werden automatisch umgewandelt.
 

 

Thematisch dazu passend:

  1. Mein Freund, der Google-Spider... (12 Kommentare)
  2. Geschlechter-Freundschaft (2 Kommentare)
  3. silence (8 Kommentare)
  4. Tiere als Köder für eine Firma? (7 Kommentare)
  5. Magnetismus des Schicksals (2 Kommentare)


© Copyright 2002-2018 · Pepilog
Inhalt 
Startseite
Suche
Devotionalien

Kontakt
Impressum
Datenschutz

RSS 0.92

Comments 0.92
 
Suche
Beitrags-Suche
Kommentar-Suche

Die letzten Beiträge
Konstruktion der ernsten Beziehung (1)
Rutscht gut in 2015 (3)
gedankenschwanger (3)
Sie sterben niemals aus (1)
The scent of wonderful beer (0)
time runs (0)
Es herbstelt (2)
Jetzt mal Tacheles gefragt (12)
Linkschleudern (0)
Die Dekade ist voll (5)

Meinungen
Seb (Jetzt mal Tacheles...)
Uwe (Konstruktion der ernsten...)
Ambrosia (Bild-Test)
Sebastian (Bild-Test)
Vicy (Bild-Test)
Roman (Rutscht gut in 2015)
BroG (echter Name von Sido)
denise (Rutscht gut in 2015)
Yasmine (Bild-Test)
Aconcagua (Sie sterben niemals aus)

 
Heute vor x Jahren...
18. Juni
2002 Walser-Freie-Zone
2002 Erdbeer-Time
2002 Richtig Sommer?
2002 RSS-Auto-Erkennung mit PHP
2002 PHP-Daddy als Weblogger
2003 night-flash
2003 gezwispalten
2003 Kleinweich gegen Dosenfleisch?
2003 JavaScript Powered PHP Debugging
2003 Sex im Hotel

 
Zahlenwerk
3020 Einträge (0.50 / Tag)
9556 Kommentare (1.60 / Tag)

... seit 03.05.2002 (16 Jahre 142 Tage)

Letzter Eintrag: 22.12.2016

bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis
blogoscoop

Letzte 25 Suchanfragen
jbo hamster
gedicht wetter
werft den purschen zu poden n -1