die etwas andere Bewerbung

Vermutlich wird diese Bewerbung nicht immer erfolglos bleiben:

Sehr geehrte Damen und Herren!

Ich an ihrer Stelle wäre echt voll genervt, wenn ich täglich unzählige Bewerbungen lesen müsste, die alle mit "Hiermit bewerbe ich mich..." anfangen. Ich frage mich sowieso, wer sich bei der heutigen Lage auf dem Arbeitsmarkt noch eine ernsthafte Bewerbung erlauben kann, denn 50 Bewerbungen und 50 Absagen sind nicht wirklich das Gelbe vom Ei.

Meine 'Mama' sagt immer: "Kind, geh schaffe und bring Kohle bei...!" Aber sie wissen ja bestimmt wie Mamas so sind, sie haben sicher auch eine. Na ja, man muss sie verstehen, Mama will schließlich nur das Beste für mich.

 Fakt ist, ich suche eine Festanstellung als Sekretärin und ich will zu Ihnen. Natürlich könnte ich mich auch als Kassentippse bei Wal Mart, oder Köchin im Altenwohnheim bewerben (kochen kann ich nämlich auch und das sogar ganz gut), aber wer kocht schon gerne Sachen, die sowieso in den Mixer müssen...! Eigentlich sollte ein Beruf Spaß machen. Für alles was mit Sekretariatsaufgaben zusammenhängt, habe ich noch sehr viele Ordner frei, die stelle ich Ihnen zur Verfügung. Einen IQ habe ich auch, nur in Mathematik und Latein nicht. Aber wer will denn schon wissen, wie hoch die Cheops-Pyramide auf den Millimeter genau ist (sie ist SEHR hoch!) und wer spricht denn heute noch Latein? Niemand! Auf der anderen Seite kann ich ihnen natürlich mit Excel problemlos ausrechnen, wie viel Säcke Reis in China jährlich umfallen und mit Power Point eine voll animierte Präsentation des Lebens der gemeinen Schmeißfliege im 13. Jahrhundert erstellen. Und bei Bedarf kann ich auch einem Engländer eine Brücke verkaufen. Mit einem wundervollen Ausblick auf den Rhein und Mainz-Kastell.

Wenn sie mit dem lesen bis hierhin gekommen sind und sich immer noch nicht dafür entschieden haben, mich zu einem Vorstellungsgespräch einzuladen, dann dürfen sie meine Bewerbung gerne ausdrucken und einen Papierflieger basteln. Mal ganz im Ernst, heutzutage schreibt doch jeder Jobsuchende eine Bewerbung mit dem Gedanken, dass er sowieso eine Absage bekommt, bei mir wird's wenigstens ein Papierflieger. Aber ich gebe zu bedenken: Das Leben ist eines der härtesten - besonders für eine 22jährige Berufseinsteigerin, die eine Festanstellung sucht. Auf Wunsch schicke ich Ihnen natürlich auch noch eine dieser langweiligen Standardbewerbungen (...hab' ich alles gelernt)und natürlich auch mit Foto. Leider habe ich daheim keinen Scanner, deshalb ist auch keines dabei.

Bis ich im Januar 2005 bei Ihnen anfangen kann, habe ich auch schon ein ganzes Jahr Berufserfahrung zusammen und das SAP zu meinem besten Freund gemacht (ok, guter Bekannter). Dann kann ich auch kundenorientiert arbeiten, so wie bei der EDS, wo ich meine Ausbildung absolviert habe. (Oh no, dieses Wort ruiniert den Stil meiner Bewerbung, das muss ich schnell ändern.) Kundenkontakt ist was tolles, die Hosen sind längst nicht so schnell durchgescheuert.

Bis demnächst (hoffentlich), jetzt liegt es an Ihnen. Oh Gott, was soll ich anziehen?
Ich grüße Sie...

    17.04.2005 · morgens · Fun


 

4 Kommentare

  1.  Identicon von SteBu  SteBu schrieb am 17.04.2005 um 13:09 Uhr:

    wie geil ist die denn?
    Ist fast so wie jene(hatte ich mal einen Scan von):
    ... reicht es mir, wenn Sie mir mitteilen, zu welcher Uhrzeit ich am nächsten ersten meinen Arbeitsplatz besetzen soll.


  2.  Identicon von -buck  -buck schrieb am 18.04.2005 um 13:09 Uhr:

    Ehrlich: die Bewerbung ist so anders, die Dame hätte ich sofort eingeladen.


  3.  Identicon von Pepino  Pepino schrieb am 18.04.2005 um 13:13 Uhr:

    sag ich ja


  4.  Identicon von Jens A. Heim  Jens A. Heim schrieb am 13.07.2012 um 12:24 Uhr:

    Alles richtig gemacht von der guten Dame.
    Standardbewerbungen sind immer sehr ätzend - da fällt sowas positiv auf!
    Auch von mir würde die Dame sofort eine Einladung bekommen

    J.Heim



Kommentar hinzufügen

Alle Angaben sind freiwillig!
Aber falls etwas eingetragen wird, dann bitte sinnvolle (!) Werte.


  


SpamProtector (was?):

Drücke den ersten Wert:


HTML ist nicht erlaubt.
URLs werden automatisch umgewandelt.
 

 

Thematisch dazu passend:

  1. Drogen sind nicht gut! (5 Kommentare)
  2. The Mamas & The Papas - California Dreamin' (15 Kommentare)
  3. Action (2 Kommentare)
  4. Abuse-Meldung, Betroffener Dienst: Spam; Adress-Pool: T-Online !*! (2 Kommentare)
  5. Wir sind doch nicht blöd! (3 Kommentare)


© Copyright 2002-2017 · Pepilog
Inhalt 
Startseite
Suche
Devotionalien

Kontakt
Impressum
Datenschutz

RSS 0.92

Comments 0.92
 
Suche
Beitrags-Suche
Kommentar-Suche

Die letzten Beiträge
Konstruktion der ernsten Beziehung (0)
Rutscht gut in 2015 (3)
gedankenschwanger (3)
Sie sterben niemals aus (1)
The scent of wonderful beer (0)
time runs (0)
Es herbstelt (2)
Jetzt mal Tacheles gefragt (11)
Linkschleudern (0)
Die Dekade ist voll (5)

Meinungen
Ambrosia (Bild-Test)
Sebastian (Bild-Test)
Vicy (Bild-Test)
Roman (Rutscht gut in 2015)
BroG (echter Name von Sido)
denise (Rutscht gut in 2015)
Yasmine (Bild-Test)
Aconcagua (Sie sterben niemals aus)
Gerber (RIP: Dan Kelly)
Gerber (RIP: Dan Kelly)

 
Heute vor x Jahren...
10. Februar
2003 think about it
2003 alles Gute!
2003 Help Jacqui - Don't drink & drive!!!
2003 Vorwarnung
2004 zurückgespammt
2004 Zwitter?
2004 Autobahnraser-Prozeß?
2004 Doof-Mail-Klicker
2004 fallacy
2004 Quicklinks 10.02.2004

 
Zahlenwerk
3020 Einträge (0.54 / Tag)
9554 Kommentare (1.70 / Tag)

... seit 03.05.2002 (15 Jahre 140 Tage)

Letzter Eintrag: 22.12.2016

bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis
blogoscoop

Letzte 25 Suchanfragen
jbo hamster
gedicht wetter
werft den purschen zu poden n -1